Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Hart oder weich - was ist richtig beim Liegen?

Noch vor vielen Jahren haben Orthopäden das harte Liegen empfohlen. Diese Meinung ist lange überholt! Matratzenhersteller bieten meist 3 unterschiedliche Härtegrade der Matratzen an. Grob eingeteilt ist die weiche Matratze meist für Personen bis ca. 50 od. 60 kg geeignet. Bis ca. 100 kg Körpergewicht ist Härtegrad 2 empfehlenswert. Bei über 100 kg Gewicht ist schon eine härtere Matratze als Schlafunterlage zu wählen. Das gilt jedoch nur als grobe Faustregel. Entscheidend sind auch noch die Körpergröße. Eine Person mit geringer Größe und hohem Gewicht belastet Tellerrahmen und Matratze eher punktuell.
Für die langen Kerls mit Übergewicht ist die Verteilung des Drucks auf Matratze und
Unterbau jedoch ganz anders.

Ideal bildet sich der Körper ab, wenn die Wirbelsäule gerade ist. Beim Seitenschläfer muss der Schulterbereich (Schulterbreite und Gewicht) sowie die Hüfte entsprechend nachgeben. Für Rückenschläfer liegen die besonderen Ansprüche des Körpers bei den Schulterblättern und beim Gesäß. Letztendlich kann in einem kurzen Liegeversuch im Bettenhaus keine Entscheidung gefällt werden. Die Muskulatur reagiert auf eine neue Lagerung manchmal mit Schmerzen. Bei falscher Lagerung ist das fatal und kann langfristig zu Schädigungen führen.

Lassen Sie sich beraten, vevor Sie sich endgültig für ein Produkt entscheiden,
Auf Wunsch erhalten Sie natürlich ein individuelles Angebot von uns.

Einfach anrufen: 0800-6366791

Sie haben noch Fragen, die hier erklärt werden sollen?
Teilen Sie uns mit, was hier noch hingehört!