Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Welchen Lattenrost soll ich nehmen?

Der Markt ist recht unübersichtlich. Da fällt es schwer, die richtige Entscheidung zu finden. Alle Matratzen und Lattenroste aus unserem Angebot sind aufeinander abgestimmt und miteinander kombinierbar.

Der Lattenrost wurde 1957 erfunden. Der sogenannte "Federholzrahmen" besteht aus
einzelnen Holzleisten (meist geleimtes Schichtholz). Die leicht gebogenen Querleisten
federn das Gewicht. Sie unterscheiden sich häufig nur durch ihre Breite und somit der
Anzahl der Leisten. Durch die Bauart ist der größte Federweg exakt in der Mitte. In den
Randbereichen ist eine Federung kaum möglich.

Wie bei allen anderen Produkten hat es hier in der Vergangenheit viele Entwicklungen
gegeben. Der typische Lattenrost ist ein Auslaufmodell. Durch seine Bauart ist er ein
preiswertes Produkt, das für Einsteiger geeignet ist.

Die Firma Froli hat an der Entwicklung des Tellerrahmens maßgeblich mitgewirkt. Das
Prinzip des Lattenrostes wurde nur mit den querliegenden Holzleisten übernommen.
Die federn jedoch kaum noch. Auf den Holzleisten sind hochwertige Federelemente
aus Kunststoff angebracht (thermoplastische Elastomere). Das hat mehrere Vorteile:
Die Oberfläche des Tellerrahmens ist aufgelöst. Viele Punkte bieten die Federung und
passen sich besser Ihrem Körper an. Die Federung ist im Randbereich wie in der Mitte
des Tellerrahmens identisch. Der Kunststoff ist so hochwertig, dass ein langes Leben
der Produkte von Froli garantiert sind. Nicht alle Hersteller von Tellerrahmen bieten
diese hohe Qualität des Kunststoffs.

Lassen Sie sich beraten, bevor Sie sich endgültig für ein Produkt entscheiden.
Einfach anrufen:
0800-6366791

Sie haben noch Fragen, die hier erklärt werden sollen?
Teilen Sie uns mit, was hier noch hingehört!